Allgemein · Ostern · Partyrezepte

Karotten-Osterkuchen mit karamellisierten Karotten

Frohe Ostern alle zusammen! Ich kann gar nicht glauben, wie schnell jetzt die Zeit zwischen Weihnachten/Silvester und Ostern vergangen ist. Habe ich nicht eben erst letzte Woche die Weihnachtsplätzchen gebacken und Geschenke verpackt?

Es stimmt wohl doch, dass die Zeit viel schneller vergeht, je älter man wird 🙂 Aber egal, jetzt ist Ostern und ich hatte ja schon geschrieben, obwohl ich im Vorfeld auf Rezeptsuche war und auch schon alles durchgeplant war, kam es jetzt doch wieder überraschend schnell. Daher habe ich die meisten meiner „Oster-Back-Pläne“ verworfen und es gibt nur einen Karottenkuchen und Osterplätzchen. Dabei sollte dieses Jahr mal nicht den klassischen Rüblikuchen mit dem Frischkäse-Frosting geben, sondern eine neue Variante. Nämlich mit einer Decke aus karamellisierten Karotten.

Zutaten für eine Backform mit ∅24 cm:

Für die karamellisierten Karotten:

  • 200 g Babykarotten, geschält und längs halbiert
  • Saft einer Orange
  • 25 g Butter
  • 4 EL brauner Zucker
  • Wasser

Für den Teig:

  • 200 g braunder Zucker
  • 150 ml Rapsöl
  • 100 g griechischer Joghurt
  • 3 Eier, Gr. M
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • Schale und Saft von 2 abgeriebenen Orangen
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 250 g geriebene Karotten

Zunächst werden die Babykarotten karamellisiert. Dazu gebt ihr diese mit den weiteren Zutaten in eine Pfanne und gebt dann noch soviel Wasser dazu, dass die Karotten gerade so komplett vom Wasser bedeckt werden. Zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze so lange weiterkochen, bis die gesamte Flüssigkeit verdampft ist und die Karotten in einem dicken Zuckersirup liegen. Pfanne zunächst beiseitestellen und abkühlen lassen.

Für den Teig den Zucker mit dem Öl, Joghurt, Eiern, Vanilleextrakt, dem Saft und der Schale der zwei Orangen in eine Schüssel geben und gut durchrühren. In einer zweiten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver, Zimt und den geriebenen Karotten vermischen. In die Ei-Öl.-Masse geben und unterrühren.

Die Backform einfetten, dann zunächst die Karotten mit der Schnittseite nach unten auf den Boden legen, dann den Teig vorsichtig darauf geben, dabei drauf achten, dass die Karotten nicht allzu sehr verrutchen.

Im auf 160°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen für ca. 50 Minuten backen, abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

2 Kommentare zu „Karotten-Osterkuchen mit karamellisierten Karotten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s