Allgemein · Backen · Hefeteig · Ostern

Monkey Bread mit Himbeer-Frischkäse Füllung

Irgendwie komme ich mit dem Backen für Ostern dieses Jahr nicht so richtig in Gang. Überall wird schon eifrig „gehefezopft“ und „Rübligekucht“ aber ich bin immer noch in der Findungsphase. Nochmal den Karottenkuchen mit Frischkäsehaube … den liebt meine Familie total? Oder weil es so schnell geht und jedem schmeckt, einen Eierlikör-Rührkuchen? Oder doch mal was komplett anderes? Und das obwohl ich schon seit Monaten Ideen, Inspiration und Rezepte bei Pinterest markiere und sammle. Na ja, eine Woche habe ich ja noch Zeit 🙂 Ein Rezept, dass eventuell auch in die Kategorie „Osterbacken“ passen könnte ist dieses Monkey Bread … es ist Hefeteig, kombiniert mit Frischkäse und dazu frühlingshafte Früchte. Mal schauen, auf jeden Fall wurde es heute schon mal gebacken.

Zutaten für eine Kranz- oder Napfkuchenform mit  ∅24-26 cm:

Für den Hefeteig:

  • 35 g kernige Haferflocken
  • abgeriebene Schale einer Orange
  • 35 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 325 ml Milch
  • 2 Eier
  • 600 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 75 g Butter

Für den Mandelguss:

 

  • 4 EL Mandelblättchen
  • 100 ml Ahornsirup

Frischkäsefüllung

  • 150 g Himbeeren
  • 200 g Frischkäse

Zimtzucker und Butter zum Wälzen:

  • 4 g gemahlener Zimt
  • 140 g Zucker
  • 45 g Butter

Zunächst bereitet ihr den Hefeteig zu: die Haferflocken mit der Orangenschale, dem Zucker und dem Salz in eine Schüssel geben und durchmischen. Die Milch erhitzen und über den Haferflocken-Mix geben. Gute 10 Minuten ruhen lassen. Dann die Eier unterschlagen. Das Mehl, die Hefe und 75 g Butter dazu geben und zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit kann man alle weiteren Schritte zubereiten. Zunächst die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Die Backform einfetten und die etwas abgekühlten Mandelblättchen hineingeben, dann mit dem Ahornsirup übergießen.

Den Frischkäse in eine Schüssel geben, mit einem Löffel kurz durchrühren, so dass er eine schöne cremige Konsistenz hat, dann die geputzten Himbeeren vorsichtig unterheben.

Jetzt gehts wieder an den Teig, diesen nochmal gut durchkneten und dann zu kleinen Kügelchen (etwa Walnussgroß) formen. Diese dann leicht flachdrücken und mit einem Teelöffel etwas von der Frischkäsefüllung drauf geben, anschließend wieder zu einer Kugel zusammenrollen.

Jetzt in einer Schüssel den Zucker mit dem Zimt mischen und in einem kleinen Topf die Butter zerlassen. Die gefüllten Kugeln zunächst in der Butter und dann im Zimtzuckerwälzen und in die vorbereitete Form geben. Sollte noch Zimtzucker übrig sein, diesen am Schluss über das Monkey Bread geben. Die Form abdecken und nochmal für ca. 40 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und das Monkey Bread für ca. 50 Minuten backen. In der Form ruhen lassen, anschließend auf eine Kuchenplatte stürzen.

2 Kommentare zu „Monkey Bread mit Himbeer-Frischkäse Füllung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s