Allgemein · Backen · Silvester

Wir gugeln uns ins Neue Jahr – Prosecco Gugelhupf

Wie immer ist der Dezember und die Weihnachtsfeiertage zu schnell vorbeigegangen und wie immer steckt man in dieser Phase zwischen „gut das es jetzt vorbei ist“ und „schade, dass es so schnell vorbei ging, war ja wirklich schön“. Allerdings heißt es jetzt nochmal die letzten Kräfte für dieses Jahr mobilisieren und Silvester in Angriff zu nehmen.

Ich gebs zu, ich bin ein Silvestermuffel, ich kann mit diesem Hype drumherum nichts anfangen, vor allem weils ja oft schon Monate losgeht: Was macht ihr denn so an Silvester? Äh, weiß nicht, wir haben grad August, ich überleg ob ich heute nachmittag an den See oder ins Freibad fahre, aber nicht wo ich am 31.12. um 23:59h bibernd in der Kälte stehen werde 🙂

O.k. ich übertreibe vielleicht etwas, aber es ist einfach so, ich feiere am liebsten Silvester bei uns daheim, mit ein paar netten Leuten, leckerem Essen und vorher noch zum x-ten Mal beim Dinner for One kaputt lachen. So ungefähr sieht die Planung für morgen aus und da mein Mann das Kochen übernimmt, bin ich so ziemlich aus dem Schneider. Vor allem weil nach dem weihnachtlichen Plätzchen-Massaker, die Lust auf Süßes und Gebäck sich dann doch etwas in Grenzen lässt. Aber ein Kuchen muss es dann doch und wieso nicht aus einer silvesterlichen Hauptzutat einen Gugelhupf backen?

Zutaten (für eine Gugelhupfform mit einem Fassungsvermögen von 2,3 l):

  • 125 g Weizenmehl
  • 125 g Speisestärke
  • 1 Pckg. Backpulver
  • 220 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml Speiseöl
  • 250 ml Prosecco
  • 5 Eier

Zunächst das Mehl und die Speisestärke in eure Backschüssel sieben, dann die anderen trockenen Zutaten und alles gut miteinander verrühren, jetzt das Speiseöl und den Prosecco abmessen und zum Mehl-Gemisch dazugeben und zum Schluß noch die Eier hinzufügen. Mit dem Handrührgerät alles vorsichtig zu einem einheitlichen Teig vermengen, die Massse ist sehr flüssig, aber das ist schon richtig so, lasst euch da nicht irritieren.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Gugelhupf Form einfetten und den Teig vorsichtig hineingießen; anschließend im unteren Backofendrittel 60 Minuten backen (Stäbchenprobe nicht vergessen, Backzeit kann je nach Backofen variieren).

Den Gugelhupf dann aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen, anschließend auf ein Kuchenrost stürzen und komplett abkühlen lassen.

dsc00837

Natürlich kann man den Gugelhupf auch gleich so verputzen oder nur leicht mit Puderzucker bestäubt servieren. Allerdings spricht ja nichts dagegen den für Silvester noch ein bißchen festlich „aufzupimpen“. Hierzu ca. 150 g Puderzucker mit etwas Prosecco zu einer zähflüssigen Masse verrühren und diese über den Kuchen geben. Ich wollte die Masse nicht allzu dick, daher habe ich etwas mehr Prosecco verwendet, aber das ist dann jedem einzelnen überlassen. Anschließend habe ich den Kuchen noch mit Goldpuder bestäubt und mit kristallisierten Rosenblättern dekoriert.

Und jetzt genehmige ich mir erstmal ein Schlückchen Prosecco … äh meine natürlich ein Stückchen Prosecco Gugelhupf.

In diesem Sinne, lasst es euch schmecken, rutscht gut rüber und die besten Wünsche für ein schönes, gesundes, lustiges, erfolgreiches, abenteuervolles und backfreudiges Neue Jahr 2017!!

dsc00845

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s