Allgemein · Backen · Cookies · Herbstküche · Kekse

Mumien Cookies

Nicht jeden Trend muss man gut finden und mitmachen. So ist es ja zum Beispiel auch mit Halloween. Vor 10 Jahren war das nur irgendein amerikanischer Trend, den man nur aus Filmen kannte. Aber mittlerweile wird es hier fast in ähnlichen Größenordnungen gefeiert. Insbesondere wenn man Kinder hat ist es ja auch eine tolle Sache, meine Tochter freut sich schon seit Wochen auf die Halloween Feier im Hort, die am Freitag vor den Ferien stattfindet. Aus diesem Grund haben wir heute auch eine schnelle und lustige Halloween Cookie Idee ausprobiert, denn wie heißt es so schön:

Süßes, sonst gibts Saures 🙂

Rezept für 27 Kürbis Cookies:

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 200 g Kürbispüree
  • 1/4 TL Muskat
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 220 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, anschließend das Kürbispüree sowie die Gewürze und das Salz gut unterrühren. Danach noch das Ei dazugeben und ganz zum Schluß das Mehl mit dem Backpulver darübersieben und alles zu einer glatten Masse verarbeiten.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, den Teig mit Hilfe von zwei Teelöffel mit ausreichend Abstand auf drei mit Backpapier ausgelegte Bleche verteilen und einzeln für ca. 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter gut abkühlen lassen.

Für die Deko:

  • Saft einer halben Zitrone
  • ca. 200 g Puderzucker
  • essbare Zucker-Augen
  • 150 g weißes Fondant

Zunächst den Saft der Zitrone mit dem Puderzucker dickflüssig anrühren. Die Cookies damit bestreichen und gleich die Zucker-Augen aufkleben. Anschließend das Fondant zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen und in kleine Streifen schneiden. Die können ruhig unterschiedlich dick sein. Die Kekse dann damit streifenweise bekleben, so dass die Cookies wie kleine Mumiengesichter aussehen.

Übrigens: Kürbispüree bereite ich immer im voraus zu und friere es portionsweise ein. Die Zubereitung ist denkbar einfach, Kürbis aufschneiden Kerne entfernen und in Stücke schneiden, dann im vorgeheizten Backofen bei 200° C Ober-/Unterhitze für gute 40 – 50 Minuten backen. Anschließend noch warm mit einem Löffel das Fruchtfleich auskratzen und pürieren. Anschließend am besten in Gefrierbeutel füllen und ab in die Tiefkühltruhe damit. 

6 Kommentare zu „Mumien Cookies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s