Allgemein · Backen · Gartenparty · Hefeteig · Partyrezepte

Zimtschnecken-Kuchen

Obwohl jetzt mit dem Frühling und Sommer endgültig die Saison der fluffigen Biskuitkuchen, der fruchtigen Tartes und der obstigen Käsekuchen startet, habe ich mir diesen Zimtschneckenkuchen noch eingebildet. Und schließlich gibt es ja kein Gesetz, das einem verbietet Hefekuchen mit Zimt auch im Frühling zu backen :-). Das Rezept stammt aus „Annik Wecker: Geburtstagskuchen. Anniks großartige Torten & kleine Überraschungen“.

Zutaten für den Hefeteig:

  • 375g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 180 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 40 g Zucker
  • 30 g Butter mit Zimmertemperatur
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung:

  • 60 g Zucker
  • 40 g Speisestärke
  • 2 Eier
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 30 g zerlassene Butter
  • 50 g Zucker, gemischt mit
  • 1 EL Zimt

Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken; darin die Hefe zerbröckeln und die Milch darübergießen. Dann Mehl vom Rand drüber geben und zu einem leichten Vorteig verrühren, so dass sich die Hefe auflöst. An einem warmen Ort für 15 Minuten gehen lassen.

Dann Ei, Zucker, Butter und die Prise Salz in die Schüssel geben und alles entweder mit der Hand oder mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort für 2 Stunden gehenn lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat.

In der Zwischenzeit kann man gut die Füllung vorbereiten: Den Zucker mit der Speisestärke mischen und dann die Eier nacheinander unterrühren. Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen, die Milch in einen Topf geben und die das Mark und die Vanilleschote dazugeben und alles miteinander aufkochen lassen. Dann die Milch unter Rühren in die Eiermischung geben. Anschließend die Masse durch ein Sieb wieder zurück in den Topf geben und aufkochen, bis die Masse eindickt. Dabei ständig rühren, sobal die Puddingmasse fertig ist, in eine Schüssel schütten und dann mit Frischhaltefolie (diese sollte direkt auf der Creme liegen) abkühlen lassen.

Jetzt geht es wieder weiter mit dem Hefeteig, aus der Schüssel nehmen und 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck in der Größe von 25 x 40 cm ausrollen. Die 30g Butter zerlassen und auf das Rechteck streichen und dann mit dem Zimtzucker bestreuen.

P1030881

Den Teig von der breiten Seite her aufrollen und für 30 Minuten in die Tiefkühltruhe geben. Dann herausnehmen und mit einem Brotschneidemesser 1 cm breite Schnecken schneiden und diese in eine gefettete Tarteform (∅ 28 cm) geben.

P1030882

Dann abgedeckt nochmal für weitere 30 Minuten gehen lassen. Wichtig ist, dass nach dem Gehen keine Löcher mehr zwischen den Schnecken zu sehen ist, sonst einfach mit den Fingern etwas zurechtdrücken.

Jetzt die Füllung auf den Teig geben und glattstreichen. Aus dem verbliebenen Drittel des Hefeteigs einen Kreis in dem Durchmesser eurer Tarteform ausrollen, auf die Füllung geben und am Rand etwas zusammendrücken.

Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und den Zimtschnecken-Kuchen auf mittlerer Schiene für 30 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und dann auf die Kuchenplatte stürzen und mit Puderzucker bestreuen.

12 Kommentare zu „Zimtschnecken-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s