Allgemein · Backen · Ernährung · Ostern · Rührkuchen

Haddu Möhrchen?! – Saftiger Möhrenkuchen mit Frischkäse Frosting

Also ein Möhren- oder Karottenkuchen gehört für mich genauso zu Ostern, wie ein Hefezopf, Eier färben und Ostereier suchen. Als ich das erste Mal einen Karottenkuchen backen wollte, war ich zugegebenermaßen etwas skeptisch: wie jetzt? Karotten? In einem süßen Teig? Wie soll das denn gehen? Und überhaupt wie soll es schmecken?

Ich kann nur sagen, traut euch, ich habe es nie bereut, die Karotten, machen den Kuchen einfach noch eine Spur saftiger und „beißen“ sich nicht mit dem süßen Teig, dazu noch eine Prise Zimt und kein Häschen kann da wiederstehen.

Zutaten für den Teig:

  • 375 g Möhren
  • 250 g Mehl
  • 3 gestrichene TL Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Päkchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 250 ml Öl
  • 4 Eier
  • 100 g grob gehackte Walnüsse
  • 100 g gemahlene Walnüsse

Zunächst die Möhren schälen und fein raspeln. Walnüsse zu einem Teil grob hacken und den anderen Teil fein hacken. Beides zunächst beiseitestellen.

Das Mehl mit dem Backpulver, Zucker, Vanillinzucker, der Prise Salz und dem Zimt in eine Schüssel sieben. Das Öl vorsichtig unterrühren und anschließend die Eier einzeln zufügen und gut verrühren. Dann die Walnüsse dazugeben und zum Schluß die Möhren vorsichtig unterheben.

P1030793

Den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Springform geben. Ich habe diesmal eine halbrunde (Fußball)-Form benutzt, damit dann das Ganze einen kleinen Hasenhügel ergibt. Im auf 175°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen für 60 – 80 Minuten backen. Unbedingt Stäbchenprobe machen, es kommt auch immer ein bißchen auf den Backofen an und auch auf die Form, die ihr benutzt, aber mein Kuchen musste tatsächlich fast 80 Minuten im Ofen backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen und aus der Form stürzen.

 

Für das Frischkäse-Frosting:

  • 200 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 100 – 150 g Puderzucker

Den Frischkäse in eine Schüssel geben und etwas glatt rühren. Dann mit dem Handrührgerät den Puderzucker unterrühren bis die Masse schön dickcremig ist. Auf den Kuchen verteilen und entweder ganz schlicht mit ein paar Blättern Zitronenmelisse dekorieren.

Oder ihr baut einen kleinen Hasenhügel – ihr zerkrümmelt ein paar Kekse oder wie ich, etwas vom Kuchenteig, den ich zur „Begradigung“ abschneiden musste und baut ein kleines Hasennest darauf … und natürlich dürfen die Möhrchen nicht fehlen.

 

4 Kommentare zu „Haddu Möhrchen?! – Saftiger Möhrenkuchen mit Frischkäse Frosting

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s