Apfelkuchen · Backen · Herbstküche · Schnell und leicht · Schnelle Küche

Gedeckter Apfelkuchen

Ich glaube ich hatte schon mal erwähnt, dass Apfelkuchen in jeder Form zu meinen Lieblingskuchen gehört. https://diemontagsbaeckerei.wordpress.com/2015/08/24/an-apple-a-day-oder-apfelkuchen-koennte-ich-immer-hier-als-franzoesische-apfeltarte/

Im Herbst bekomme ich badische Äpfel immer kistenweise von meinen Eltern. Da gleicht keiner dem anderen, das gefällt mir schon mal sehr gut und dazu sind sie auch noch meist eher sauer, so dass es ganz hervorragend zu süßen Kuchen passt. Insbesondere in Kombination mit einem mürben Teig ….

Für den Teig (Backform mit Ø 24 – 26 cm) braucht ihr:

  • 200g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei (Gr. M)
  • 300 g Mehl

Butter, Zucker und Ei schaumig schlagen, dann das Mehl drübersieben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Ein Drittel des Teigs dann gleich auf die Größe der Form rund ausrollen und auf einem bemehlten Teller legen. Mit dem restlichen Teig die Form auskleiden, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Teigplatte und Form anschließend für ca. 30 Minuten in den Kühlrschrank stellen.

Derweil kann die Apfelfüllung vorbereitet werden, dafür benötigt man:

  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 100 g Butter
  • 125 ml Wasser

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und achteln. Das Wasser mit dem Zitronensaft, der Butter und dem Zucker aufkochen lassen, die Äpfel dazu geben und 5 Minuten dünsten lassen.

Den Backofen auf 200° C Ober- / Unterhitze vorheizen, die Form und die Teigplatte aus dem Kühlschrank nehmen. Auf Wunsch können noch 1 – 2 EL gemahlene Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse auf den Teigboden gestreit werden. Anschließend die Apfelstücke aus dem Sud nehmen und auf dem Boden verteilen. Den Teigboden darauf geben und leicht an den Rändern andrücken.

Ich hatte noch Teig übrig und hab dann noch kleine Plätzchen in Blumenform ausgestochen und diese auf die Teigplatte verteilt.

Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen ins untere Drittel stellen und für ca. 40 Minuten backen. Zwischendurch kann er immer mal wieder mit 1 – 2 EL Milch bestrichen werden.

Das Rezept ist übrigens aus dem Buch „Backen! Das Goldene von GU“ und auch für Backanfänger gut geeignet, weil es wirklich einfach und unkompliziert zuzubereiten ist. Schmecken tuts dann eh jedem 🙂

P1030201

P1030230P1030229

P1030200

3 Kommentare zu „Gedeckter Apfelkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s