Backen · Cheesecake · Ernährung · Gartenparty · Kuchen · Partyrezepte · Schnell und leicht · Sommerkuchen

Cheesecake mit Blaubeerherzen ….der Kuchen zum Hitzewochenende

Am Samstag gab es bei uns ein großes Grillfest im Garten, das Wetter war ja mehr als perfekt. Es wurde gegrillt, gebadet, getrunken und auch Kuchen genascht. Nachdem es ja auch der 4. Juli war gab es dieses mal die Kombination von zwei amerikanischen Klassikern, Blaubeeren und Cheesecake. Für diesen Samstag – aber nicht nur da – am besten gut gekühlt aus dem Kühlschrank serviert.

Der Cheesecake mit Blaubeerherzen wird im Wasserbad zuzubereitet, aber hier nun das Rezept, Schritt für Schritt:

Für den Boden:

  • 125 g Butter
  • 200 g Vollkorn Butterkekse
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt

Die Vollkornkekse in der Küche oder mit dem Nudelholz pulverisieren 🙂

Währenddessen die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und anschließend beide Kompenenten sowie die Prise Salz und den Zimt vermengen.

In eine runde Form eurer Wahl legen – am besten geeignet sind Springformen, da man da auch den Rand besser andrücken kann. Ich habe den Cheesecake aber dieses Mal in einer 26er Tarteform gebacken. Wichtig ist aber, dass der Boden eurer Form mit Backpapier ausgelegt wird und der Rand eingefettet ist. Dann wird das ganze bei 180° C Ober- / Unterhitze für ca. 10 – 12 Minuten gebacken.

Solltet ihr eine Springform verwenden, dann beachtet auch, dass der Boden gut mit Alufolie abgedeckt werden muss.

Den Cheesecakeboden aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen, den Backofen jedoch nicht ausschalten, sondern die Temperatur auf 160° C reduzieren.

Während ihr den Boden backt könnt ihr euch schon mal an die

Zubereitung der Blaubeerensoße machen:

  • 150 g Blaubeeren oder Heidelbeeren (zur Zeit können es ja nur frische sein, aber sonst gehen auch Tiefkühlfrüchte)
  • 1 EL Speisestärke
  • 3 EL Wasser
  • 1 EL Zucker

Die Blaubeeren putzen, in einen Topf geben und etwas pürieren. Anschließend in dem Topf etwas einkochen lassen. Die Speisestärke mit dem Wasser anrühren und zusammen mit dem Zucker zu den Blaubeeren geben. Rühren bis das ganze etwas eindickt, vom Herd nehmen und ebenfalls abkühlen lassen.

Während jetzt auch die Blaubeerensoße abkühlt, bereitet ihr als letzten Schritt, die „Cheese“-Füllung zu. Ihr benötigt dazu:

  • 450 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 150 g Magerquark
  • 2 EL Speisestärke
  • 140 g Rohrzucker
  • 140 ml Sahne
  • Zitronenabrieb von einer Zitrone
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb

Den Frischkäse mit dem Magerquark verrühren, das mache ich immer mit der Hand, während in der Küchenmaschine schon die Sahne leicht angeschlagen wird.

Anschließend wird die Speisestärke drübergesiebt und der Zucker dazugegeben und ebenfalls gut untergerührt. Dann Sahne (leicht geschlagen), Zitronenabrieb, Zitronensaft und Vanilleextrakt unterheben und zum Schluß noch das Ei und das Eigelb unterrühren. Alles miteinander sollte eine glatte Masse ergeben. Diese wird dann auf den Kuchenboden gegeben und verstrichen. Mit einem Teelöffel gebt ihr dann Blaubeerkleckse spiralförmig auf die Frischkäsemasse. Mit dem Löffelstiel oder einem Zahnstocher verbindet ihr die Punkte von innen nach außen (idealerweise ohne abzusetzen), so entstehen dann kleine Herzen.

Die Tarteform dann in eine große Auflaufform oder ein tiefes Backblech setzen und diese Form / dieses Backblech etwa 2 cm hoch mit Wasser befüllen. In den Backofen auf mittlere Schiene schieben und für 50 – 60 Minuten backen.

P1020624

Den Kuchen dann zunächst auf dem Rost erkalten lassen und anschließend – am besten über Nacht – im Kühlschrank gut durchziehen lassen.

Am nächsten Tag gut gekühlt mit den Resten der Blaubeersoße oder mit frischen Blaubeeren genießen.

P1020626

IMG_2106

IMG_2104

Ein Kommentar zu „Cheesecake mit Blaubeerherzen ….der Kuchen zum Hitzewochenende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s