Allgemein

Es geht los ….Alles neu macht der Mai mit einer Vanilligen Rhabarber-Torte

Nachdem ich schon vor ca. zwei Jahre mit dem Bloggen beginnen wollte, starte ich nun endlich.
Es ist Rhabarberzeit und nachdem ich vom Garten meiner Eltern etwas Rhabarber stibitzt, mitgehen hab lassen, geschenkt bekommen habe, konnte es auch schon losgehen.
Allerdings wollte ich nicht den üblichen Rhabarberkuchen mit Baiserhaube machen (obwohl auch sehr lecker).
Die notwendige Inspiration erhielt ich in einem anderen Blog bei  „Die Küchenzuckerschnecke“, sowie auf der Website: http://www.ichkoche.at.

Das Rezept – Rhabarber-Vanille-Torte für eine Springform ø 22 cm: 

Für den Teig:

  • 80g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 Eier
  • etwas Zitronenabrieb
  • 100 g Mehl 
  • halbe Packung Backpulver

Mehl und Backpulver mischen, sieben und beiseitestellen. Weiche Butter mit den anderen Zutaten schaumig rühren und anschließend das gesiebte Mehl hinzufügen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 20 Minuten backen. Abkühlen und dann einmal in der Mitte durchschneiden.

Währendessen wird die Rhabarberfüllung vorbereitet:

  • 500 g Rhabarber
  • 60 ml Kirschsaft
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Messerspitze Wilton Icing Color 

Rhabarber schälen und kleinschneiden. Kirschsaft (oder auch Rhabarbersaft oder ein anderer roter Saft) und Zucker in einem Topf erwärmen und Rhabarber dazugeben. Dann je nach Geschmack Rhabarberwürfel zerkochen lassen oder aber „kompakter“ lassen. Puddingpulver mit zwei EL Saft anrühren und anschließend zum Rhabarber dazugeben und eindicken lassen. Etwas abkühlen lassen und auf den unteren Boden verteilen. Nach Bedarf mit Lebensmittelfarbe färben, ich wollte ein etwas knalligeres rot.

Im Kühlschrank derweil kalt stellen und währenddessen die Vanilleschicht herstellen:

  • 500g Vanillejoghurt
  • Mark einer Vanilleschote, alternativ 1 TL Vanilleextrakt
  • 50 g Zucker
  • 8 Blatt Gelatine 
  • 300 g Sahne

Vanillejoghurt mit Vanillemark und Zucker verrühren. Gelatine nach Packungsanweisung vorbereiten, zunächst 3 – 4 EL Joghurt unter die Gelatine rühren und erwärmen und dann in die Joghurtmasse geben. Anschließend kalt stellen, in der Zwischenzeit die Sahne steif schlagen, diese dann unter die Joghurtmasse ziehen.
Die Hälfte der Sahne-Joghurt-Masse auf die Rhaberberfüllung geben, den zweiten Kuchenboden auf die Vanilleschicht setzen und den Rest der Masse darauf verteilen. Einige Stunden kaltstellen.

Abschließend den Tortenguss herstellen:

  • 200 ml Kirschsaft (oder ein anderer Saft eurer Wahl)
  • 4 Blatt Gelatine
  • eine Messerspitze Wilton Icing Color (falls gewünscht)

Kirschsaft etwas erwärmen, die in Wasser aufgelöste Gelatine dazugeben, etwas abkühlen lassen und wenn der Saft noch nicht endgültig geliert ist über die Vanilleschicht geben.

Anschließend erneut kaltstellen, am besten über Nacht und dann nach Lust und Laune dekorieren (ich habe Schoko-Dekor von Back-Family verwendet, aber Sahnetuffs, Rhabarberwürfel, Zuckerblumen etc. dürften ebenso gehen).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s